MAX Automation übernimmt ökologische Verantwortung

Nachhaltigkeit als Wachstumstreiber

Der Schutz von Umwelt und Klima gehört zu den wesentlichen Herausforderungen unserer Zeit. Die knapper werdenden Ressourcen, die wachsende Weltbevölkerung und der steigende Konsum führen zu strengeren Anforderungen an den Umgang mit natürlichen Ressourcen. Nachhaltigkeit hat sich zu einem Wachstumstreiber entwickelt, der bei Kaufentscheidungen eine immer wichtigere Rolle spielt.

Die MAX-Gruppe hat sich frühzeitig in Zukunftsmärkten positioniert, die von nachhaltigen Umwelt-Trends geprägt sind. Dazu gehört, die CO2-Emissionen zu reduzieren, die Ressourceneffizienz zu steigern sowie Produkte anzubieten, die ökologischen Fortschritt und ökonomischen Erfolg kombinieren.

Umwelttechnik für effektive Reststoffverwertung und -aufbereitung

In unserem Segment Umwelttechnik entwickeln wir Komponenten und Anlagen, um Reststoffe effektiv zu verwerten und aufzubereiten. Dazu gehören z. B. Anlagen für das Öffnen der „Gelben Säcke“. Kein trivialer Prozess, denn die Säcke müssen zunächst geöffnet werden, ohne den Inhalt zu beschädigen. Unsere Konstruktion ermöglicht ein vorsichtiges Zerreißen der Säcke sowie weiterer Beutel, die sich darin befinden. So ist das Material für die nachgelagerten Prozesse gut sortierbar. Diese Anlage arbeitet mit einem so genannten HiTorc-Antrieb mit direkter Kraftübertragung statt mit Kupplung oder Getriebe. Damit liegt der Energiebedarf bei einem Drittel dessen, was bei bisherigen Verfahren aufgewendet werden muss.

Mehr dazu bei unserer Tochtergesellschaft VECOPLAN

Effizientes Imprägnierverfahren für die Elektromobilität

Wir haben ein Verfahren entwickelt, um Statoren effizient und kostengünstig zu imprägnieren. Der Stator ist das Bauteil im Elektromotor, das für die Stromerzeugung zuständig und damit von wesentlicher Bedeutung für die Elektromobilität ist. Jeder Stator muss durch Imprägnieren vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit geschützt werden. Bei unserem Verfahren wird ein Polyesterharz auf den vorgewärmten, rotierenden Stator geträufelt. Herkömmliche Methoden tauchen den Stator in ein Imprägnierbad. Unser Verfahren ist schneller und günstiger als jedes andere, da es Materialverlust durch Abtropfen verhindert. Auch sind keinerlei Nacharbeiten erforderlich. So können unsere Kunden schnell und effizient Statoren produzieren und die E-Mobilität vorantreiben.

Mehr dazu bei unserer Tochtergesellschaft bdtronic

Effektive Zerkleinerung und Reinigung von Kunststoffabfällen

Unsere innovative Umwelttechnik beinhaltet Zerkleinerer für alle Kunststoff-Materialien. Mit Hilfe neuester Shredding-Technologie wird verschiedenster Kunststoff-Input zu hochwertigen, homogenen Output. Die Zerkleinerer können unkompliziert in bestehende Anlagen integriert werden und bestechen durch besonders niedrigen Energieverbrauch und hohe Effizienz.

Darüber hinaus bieten wir ein System, das bei der Reinigung von Kunststoffabfällen komplett auf Chemikalien verzichtet. Unsere VecoDyn-Technologie verbraucht deutlich weniger Energie als die gängigen Verfahren und bereitet außerdem das entstehende Schmutzwasser in einem geschlossenen Kreislauf automatisch wieder auf.

Mehr dazu bei unserer Tochtergesellschaft VECOPLAN

Wassersparende Dampfreinigung

Ein weiteres Beispiel für nachhaltige Produkte, die wir entwickeln und produzieren, ist die Dampfreinigung für die Motoren- und Getriebefertigung.

Diese Verfahrenstechnologie übertrifft in ökologischer Hinsicht herkömmliche Verfahren signifikant: Sie ermöglicht es, 95 % des Wasserverbrauchs einzusparen. Zudem benötigt sie deutlich weniger Platz und ist in der Anschaffung um 50 % preiswerter als konventionelle Technologien. Unsere Dampfreinigung kann in automatisierte Fertigungslinien im Fahrzeugbau integriert werden. Sie erfüllt höchste Reinigungs- und Umweltstandards der Automobilindustrie.

Mehr dazu bei unserer Tochtergesellschaft ELWEMA

Diese Website benutzt Cookies. Mehr dazu finden Sie in unseren Richtlinien zum Datenschutz.